Ich bin Geschichten-Erzähler

Zunächt einmal: Zu Beginn des 21. Jhdt. werden Geschichten nicht mehr zwangsläu­fig ‚erzählt’. Geschichten-Erzähler haben nahezu end­lose Möglichkeiten zur Ver­fü­gung.

Filmemachen

Ich bin FIlmemacher - es ist also ziem­lich offen­sichtlich, welches denn mein bevorzugtes Medium ist. Ich ‚ZEIGE’ meine Geschichten.
Es heißt, ein Bild sei mehr wert als 1000 Worte. Ein Bild mit Geräuschen und Musik... eine bes­timmte Bewe­gung einer Figur... der über­wälti­gende Son­nenauf­gang über Berlin vom Dach eines Hochhauses... ein spezieller Gegen­stand im Regal, der dir das Gefühl gibt, die Haupt­figur schon dein Leben lang gekannt zu haben...

Szene aus '13 Stufen': Früher im FIlm steht auf der Tafel 'Die Wahrheit ist irgendwo da draußen...'
Szene aus ’13 Stufen’: Früher im FIlm steht auf der Tafel ‚Die Wahrheit ist irgendwo da draußen...’ (Auf flickr anse­hen)
Szene aus '13 Stufen': Auf dem Dach mit einem Engel :)
Szene aus ’13 Stufen’: Auf dem Dach mit einem Engel :) (Auf flickr anse­hen)

Meine Inten­tion

Der Bedarf an Sozialem Wandel und mein Wunsch, ver­ant­wortlich zu han­deln sind meine Haupt­be­weg­gründe, Geschichten zu erzählen.

Ich bin sehr inter­essiert an jeglicher Form zwis­chen­men­schlicher Inter­ak­tio­nen oder Beziehun­gen. Darum drehen sich meine Arbeiten ziem­lich um solche Themen. Ich ver­suche immer, alt und neu zu kom­binieren; klas­sis­ches Kino und Neue Medien.

Game Mod­ding

Neben Filmen bin ich an jeder Menge anderer Formen des Geschichten-Erzählens inter­essiert. Ein sehr wichtiges Hobby ist das Game Mod­ding. Ich bin ziem­lich aktiv in der Modding-Szene und habe einige ‚Mods’ (Mod­i­fi­ak­tio­nen beste­hen­der Computer-Spiele) veröf­fentlicht.
Durch die Inter­ak­tiv­ität sind Spiele ein wun­der­volles Medium für Geschichten-Erzähler. Es ist eine riesige Her­aus­forderung - abhängig von der Kom­plex­ität des Hand­lungs­fadens - die Kon­sis­tenz einer unlin­ear ablaufenden Geschichte zu gewährleis­ten.

Oblivion-Mod: Lëida - ein kindlicher Geist aus uralten Zeiten
Oblivion-Mod: Lëida - ein kindlicher Geist aus ural­ten Zeiten
Eine antike Ruine, die ich für eine Mod kreiert habe - die Texturen der Wände stammen vom berühmten 'Ishtar-Tor'
Eine antike Ruine, die ich für eine Mod kreiert habe - die Tex­turen der Wände stam­men vom berühmten ‚Ishtar-Tor’
Mein Alter-Ego in einer meiner Mods
Mein Alter-Ego in einer meiner Mods

User con­trolled sto­ries

Eine weit­ere schöne Sache, an der ich gerade arbeite: Geschichten-Erzählen mit Inter­ak­tion des Pub­likums. Mein Film-Projekt ’13 Stufen’ ist ein Beispiel. Die fik­tionalen Charak­tere haben echte Social-Media-Profile und können direkt mit dem Pub­likum kom­mu­nizieren.
Für das Pro­jekt ‚Heart of Berlin’ ver­mis­che ich Fik­tion und Doku und kom­biniere das dann mit Input aus der Com­mu­nity.
‚LIFE unleashed’ ist fast kom­plett ‚user-generated’ - es basiert auf Geschichten, die die Com­mu­nity ein­gere­icht hat.

Fazit

Im 21. Jhdt. können Geschichten noch immer erzählt, gele­sen, geschaut... werden. Aber eben auch erfahren oder gelebt! :)